Elisabeth Beck

Elisabeth Beck studierte Pädagogik, Psychologie und Musik in Salzburg. 1983 kam sie nach Berlin, wo sie als Therapeutin, Seminarleiterin, Dozentin und Musikerin arbeitete und ein Studium der Tierpsychologie absolvierte. Heute ist sie vor allem als Human- und Tierpsychologin tätig. Sie gibt Seminare für Hundebesitzer und Hundetrainer.

Darüber hinaus ist sie als Autorin tätig. In ihrem Buch „Wer denken will muss fühlen“ stellt sie nicht das Verhalten des Hundes in den Vordergrund, sondern die Fähigkeiten des Menschen sowie die Beziehung zwischen Mensch und Tier als Grundlage des Trainings.

Ihr praktisches Training verbindet verschiedene Methoden wie Klickertraining, Einsatz der Körpersprache, Bewegungslernen u. s. w. Dabei steht die Wechselwirkung zwischen Mensch und Tier immer im Vordergrund. Theoretische Basis für die Vorgangsweisen liefern einige zum Teil noch sehr junge Wissenschaftszweige, die zwar oft nicht explizit über das Tier, aber doch viel an Tieren forschen, z. B. die modernen Neurowissenschaften, die Bindungs- und die Stressforschung.

Mehr über Isa findet Ihr auf ihrer Homepage www.clevere-vierbeiner.de.