Dogdance

Gemeinsam im Takt der Musik

Dogdance ist eine Kombination aus unterschiedlichen Fußpositionen mit verschiedensten Tricks und Übungen. Dabei hat die Fußarbeit wenig mit der bekannten Unterordnungsarbeit zu tun – hier läuft der Hund auch schon mal frontal oder quer vor dem Menschen, um im nächsten Moment vielleicht mit einer Rolle über den Boden hinter ihn zu gelangen.

Bereits eine der obersten, allgemeinen Bestimmungen des Dogdance Reglements beschreibt im Grunde den Kern dieses schönen Hobbies: "Ziel einer Dogdance Vorführung ist, die Fähigkeiten und Talente des Teams und noch wichtiger die des Hundes bestmöglich und auf eine positive Art zu präsentieren!"

Ob man später nun seine Choreografie präsentieren oder nur ganz für sich Freude an der gemeinsamen Aktivität haben möchte - hier geht es nicht darum, fest geregelte oder vorgeschriebene Übungen zu erarbeiten, sondern jeder kann das einstudieren, woran er und sein Hund Spaß haben. Dogdance ist daher für junge wie ältere oder auch körperlich eingeschränkte Hunde und Menschen eine tolle Freizeitbeschäftigung.

In unserem wöchentlich stattfindenden Training üben wir in Kleingruppen Fußpositionen und verschiedene Tricks ein und unterstützen jedes Team bei den individuell gewählten Kombinationen für ihre Choreografie.

Ein Einstieg in das Gruppentraining  ist dabei auch für Dogdance-Neulinge kein Problem, da die Übungen problemlos in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden und Variationen von den Gruppenteilnehmern parallel geübt werden können.

Preise:
Mehr über Preise & Trainingskonditionen erfahren Sie hier.

Kleingruppen
Wir trainieren mit max. 4 Hunde pro Gruppe.

Trainingsort
Halle mit gefedertem Kunstrasen oder beheizter Seminarraum.

Einzeltraining
Für einen o. mehrere Hunde nach Vereinbarung.

Inhalte
Tricks und Fußarbeit in Einzelelementen und Kombination zu Musik.

Termine
Montags 16 - 17 Uhr und montags 20 - 21 Uhr.

Trainingsphilosophie
Hierüber erfahren Sie mehr im Bereich Service "Über uns".