Veranstaltungen

"Grenzen setzen mit Sinn & Verstand" mit Dr. Ute Blaschke-Berthold

Das Leben ist kein Ponyhof – nicht immer können Hund und Mensch tun und lassen, was sie möchten. Das kann frustrierend sein, aber auch Sicherheit bieten. Grenzen und Regeln ordnen das Zusammenleben in vielerlei Hinsicht und müssen von den Mitgliedern einer Gesellschaft oder Gruppe zunächst erlernt werden.

Dies gilt auch für unsere Hunde als Teil einer Menschen-Hund-Haushalts oder als Mitglied einer Hundegruppe. Aus diesem Grund widmet sich dieser Abendvortrag dem großen Thema der Grenzen und Regeln im Hundeleben:

  • Welche Bedeutung haben die Grenzen und Regeln des Menschen für einen Hund?
  • Welche Auswirkungen haben sie auf unser Zusammenleben?
  • Wie sind hierbei Begriffe wie Rangordnung oder Dominanz einzuordnen?
  • Kann das Setzen von Grenzen auch unerwünschte Nebenwirkungen haben?
  • Welche Regeln machen Sinn? Und welche sind womöglich Unsinn?

Ist sich der Mensch im Klaren darüber, welche Regeln und Grenzen er seinem Hund vermitteln möchte, stellt sich dann oft die Frage nach dem „WIE?“.

  • Welche Möglichkeiten gibt es, Grenzen zu setzen und Regeln zu erklären?
  • Was verlangen Grenzen für den Hund vom Menschen?
  • Und wie nachhaltig sind diese?

Hinweis: Vom ibh e. V. und der Tierärztekammer Niedersachsen als Fortbildung anerkannt.

Mehr über die Referentin: Klicken Sie hier

Termin Eigenschaften

Datum, Uhrzeit 12.01.2018 19:00 Uhr
Termin-Ende 12.01.2018 21:00 Uhr
Einzelpreis 25,00 €
25,00 € 21